Fotografie

Ich habe an der Künstlerischen Fotoschule Kubelka (Wien) studiert - viele Jahre, nachdem ich die Lehre zum Foto-Kaufmann absolviert habe, bietet sich mir dadurch nun die Gelegenheit die Fotografie als künstlerisches Medium anzuwenden.

Derzeit befasse ich mich fotografisch mit den Schwerpunkten

  • Wertigkeit des Analogen:
    Warum wird von vielen ein echtes (Baum-)Blatt als wertvoller erachtet als ein digitales Bild desselben, warum wird das in stundenlanger Arbeit aus dem Fotopapier ausgeschnittene Blatt wertvoller erachtet als das digitale Abbild - ist der Handwerker bewunderter als der Programmierer, der die digitale Abbildung überhaupt erst möglich gemacht hat?

  • Autobiografische Arbeit: 
    Zitat Prof. Timm Rauttert (Fotoschule Kubelka, 2020): "...wenn Sie sich noch nicht kennen, sollten Sie keine Portraits anderer Menschen machen...und schonen Sie sich nicht..." als Anlasse zu umfangreicher biografischer Auseinandersetzung mit den Mitteln der Fotografie/Videografie.

  • Räume und deren Veränderung durch in ihnen stattgefunden habende Handlungen:
    Ich bin überzeugt, dass Räume nicht dieselben sind, wenn in ihnen zum Beispiel intensiv getanzt oder musiziert wurde - nach intensiven, alllesamt gescheiterten Versuchen, die stattgefundenen Handlungen in den Fotografien der mich interessierenden Räume visuell zu implementieren, der großartige Rat von Erik van der Weijde: "...wenn du die Veränderung spürst, musst du sie nicht mehr abbilden, der Betrachter spürt es auch oder eben nicht..." (2/2020) - seither arbeite ich an Bildern von Tanzstudios in Wien, jedes Studio wird in nur einem Bild festgehalten, jeweils nachdem im Raum getanzt wurde.

  • Künstlerseife blog, Face Book: 365 Einträge zur Künstler-Werdung durch täglichen Einsatz von Künstlerseife  https://www.facebook.com/werner.chromecek



Technik

Ich arbeite digital und analog, ohne Vorbehalte gegenüber einer der Techniken - entscheidend ist die Möglichkeit der idealen Umsetzung, nicht das Material per se.  


AUSBILDUNG 

 

o   2019/20 Studium an der Künstlerischen Fotoschule Friedl Kubelka, Wien

o   1980 Lehre Fotokaufmann, Wien 
 

o   2019 WUK Performing Arts Club

o   2017 Bewegungspädagoge im Chladek System, IGRC, Wien

o   2016 Tanzpädagoge AGB, Wien/OÖ

o   2006 Promotion Psychologie 

seit 2021   Ordentliches Mitglied des Künstlerhaus Wien
seit 2021 Mitglied im Salzburger Kunstverein 
seit 2020 Mitglied 4rest Kottes 

 
 

EXHIBITIONS


  • 2022 leave(s). Einzelausstellung (Performance: Agnes Pethes, Brno). Künstlerhaus Wien 
  • 2022 Stadträume Stadtträume. Gruppenausstellung APCOA, Wien 
  • 2022 leave(s). Atelier. Foto Wien 


  • 2021 dialogue/Photo-Photogramme. Einzelausstellung. KNH TINY GALLERY, Wien  
  • 2021 dialogue/Photo-Photogramme. Einzelausstellung. KNH TINY GALLERY, Wien 
  • 2021 singin`in the rain. video. IDKF, International Digitalkunst-Festival, Stuttgart ·   
  • 2021 wie soll man(n) sein. Gruppenausstellung Die Welt und ich Atelier J. Reßler, Wien 
  • 2021 Annäherung/Erinnerung. Künstlerisches Symposium 4rest, Kottes, NÖ
  • 2021 leaves (zine). OFF GRID, Wien  
  • 2021 Rethinking Nature. Foto Wien, Wien, Lissabon, Luxemburg
  • 2020 leaves, Einzelausstellung. Atelier Analog, Wien
  • 2020 Herbarium IV, Members Zone #43, Salzburger Kunstverein, Salzburg 
  • 2020 Stille Räume, Abschlussausstellung Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie. das weisse haus, Wien 
  • 2020 favorite tools. pop-up Ausstellung Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie, Wien
  • 2020 The Country Where Stamps Rain From The Sky, #JapanRevisited202x: then - now - after. Garden Tokyo, Ars Electronica, Linz
  • 2020 anarchy . be**Part, Rom 
  • 2020 Sich selbst erkennen in der Isolation Exhibition. Vienna United: #Culture Against Corona, Cultural Places
  • 2020 Herbarium. Q202 Diese Straße ist Kunst: Plakat im öffentlichen Raum, Wien
  • 2020 Diese schicksalhafte Begegnung der Zeit mit dem Raum: Sorry, Mr. Kracauer .Online-Ausstellung Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie, Wien 
  • 2019/20 Künstlerseife, blog , Face Book: 365 Einträge zur Künstler-Werdung durch täglichen Einsatz von Künstlerseife  



COLLABORATIONS/COMMISSION

  • 2021 ENCOUNTER #4. Fotodos einer Performance von Anne Glassner, Projektraum Viktor Bucher, Wien 
  • 2021 Stecker. Foto zur Illustration eines Textes von Stefan Seitz im Buch trapez.No3 2020
  • Performance Brunch. Fotodokumentation einer Performance-Aktion, kuratiert von Regina Picker, Wien
  • 2020 walking with my mattress. Fotodokumentation einer Performance-Aktion von Anne Glassner, Wien 
  • 2020 Wir sind mehr als Zwei. Galerie Stol. Künstlerische Kollaboration mit Anne Glassner, Wien 
  • 2020 Die gefundene Matratze. Flyer für Anne Glassner. Aa collections, Wien  
  • 2019 Vocal Naps: Foto-Dokumentation Galerie Reindorfgasse, Wien (Details Vocal Naps siehe Link, unten)
  • 2019 Aspernwalk: Fotodokumentation einer Aktion von Anne Glassner und Vasilena Gankovska 
  • 2018 Vocal Naps: Foto-Dokumentation von Vocal Naps vor dem 21er-Haus, bei Raw Matters im Schikaneder-Kino, Wien 
  • 2018 Mitwirkung (analoge Bearbeitung) Film Winterreise von Magdalena Pfeiffer 
  • 2012 Isarsprudel: Foto-Dokumentation einer Aktion von Mona Rabofsky, München2016


INTERVIEWS

  • 2020 Interview zur aktuellen Einzelausstellung leaves. Les Nouveaux Riches
  • 2020 Es müssen auch Wut, Trauer und Überdruss erlaubt sein!  Literatur Outdoors


AWARDS

  • 2020 Honorable Mention. VIENNA International Photo Award, category black & white

Tanz

Ich tanze seit meinem 15. Lebensjahr. 

Ich biete Einzelstunden für Lindy Hop und Balboa an, gerne kann man meine und die Leistung meiner Trainerin auch für (Anfänger-) Workshops buchen.
Ich habe in den letzten 15 Jahren etwa 1.500 Menschen Lindy Hop oder Balboa beigebracht, mein in dieser Zeit ständig optimiertes Konzept hat es teilweise völlig Tanz-Unerfahrenen ermöglicht, in 2x 4 Stunden wirklich Tanzen zu lernen - meine SchülerInnen kommen am Samstag als AnfängerInnen in den Unterricht und gehen Sonntag Abend tanzen!   
 

Ausbildung 

o   2016 Tanzpädagoge AGB, Wien/OÖ 

o   2017 Bewegungspädagoge im Chladek System, IGRC, Wien 

o   Zahlreiche Workshops (u.a. Train The Trainer) in Lindy Hop, Balboa, Charleston, Shag, …, Wien, Prag, Bratislava, München, Stockholm, Berlin, Graz, … 

 
Performances 

·        im Rahmen der Chladek-Ausbildung 

o   2014 Raumwege, Solo 

o   2014 Musikrealisation, Solo 

o   2014 Skulptur, Solo 

o   2015 Harlem Nocturne. Swing-Solo, mit Chladek-Elementen interpretiert 

o   2015 Body Percussion, Solo 

o   2016 Strikte Selbstentwicklung. Solo mit selbst komponierter/eingespielter Musik und Foto-Installation als Reflexion der vierjährigen Ausbildung 

 

·        mit der Tanztruppe PionierInnen 

o   2015 three songs of freedom: Performance, salon emmer 5 

o   2016 Rauschen: Gruppen- und Soloperformance, Wiener Prater 

o   2017 Sculpere: Gruppen-Performance mit den PionierInnen im Kurpark Oberlaa, Wien 

o   2017 Gruppen-Performance mit den PionierInnen im Rahmen der NÖ Landesausstellung, Schloss Pöggstall, NÖ 

 

·        sonstige 

o   2015 FC Bergman 300el x 50 el x 30 el: Tanz-Quartier Wien (TQW) 

o   2010 BIENVENIDO: Flamenco-Theater, mit einem Balboa-Duett: Theater Forum Schwechat 

o   2017 Tänzer im Rahmen einer Choreographie von Catherine Guerin, 3. Bayrische Biennale Choreographie, Regensburg 

o   2018  Tänzer im Rahmen der Gruppenchoreographie von Margit Grabner-Schönbauer, Wien         

o   2016 Mitwirkung an Film von Alexander Pachon im Rahmen von dotdotdot, Volkskundemuseum Wien 

o   2017 Raumwege: Choreographie und Aufführung einer Gruppenperformance bei Raw Matters im Schikaneder-Kino, Wien 

o   2016 Klangmuster - Raumwege: Lecture Performance am Symposium der Gesellschaft für Tanzforschung (GFT), Salzburg 

o   Seit 2006 umfangreiche Unterrichtstätigkeit, v.a. Lindy Hop & Balboa 


MUSIK

Ich spiele Bass- (Böhm, Tief-C) und B-Klarinette, daneben seit einiger Zeit Tenor-Posaune/Basstrompete.

2018-2020 habe ich im 71er-Orchestrion mitgewirkt, seit 2018 (mit Unterbrechung) in der BIGGA-Band von Christoph Cech.

PERFORMANCE


o   2019 Beitritt zum WUK Performing Arts Club

o   2019 Gründung Performance-Gruppe Suchtrupp A

o   2019 Performance FAQ mit dem Suchtrupp A (betreut von Otmar Wagner), WUK Wien

o   2019 Performance Questivity, 10 Years Raw Matters, Wien

o   2019 Nächster Halt Narrenkastl: Mitwirkung (Tanz und Musik) an Performance des Künstlerinnenkollektivs mmm im Rahmen des Viertelfestivals, Waidhofen/Thaya